Home
Der Club
Veranstaltungen
Ausschreibung
Tourarchiv
Bilder-Archiv
Feedback
Anmeldungen
E-Mail
Gästebuch
Download
Links

Besucher Nr.:

                                               Tour-Archiv-Berichte

Reisebericht von Carina Auth

Partnachklamm - Bockhütte - Rheintalangerhütte - Knorrhütte (Übernachtung) - Zugspitzplatt - Zugspitze

9 Skiclubber stürmen die Zugspitze

Am 22. und 23.08.2016 führte uns der Weg von Garmisch aus, 708 m, durch das wunderschöne Rheintal, mit dem Ziel am nächsten Tag den Gipfel der Zugspitze zu erklimmen.
Am frühen Montag Morgen brachen wir auf und durchquerten die gewaltige Partnachklamm. Ein Naturschauspiel, welches man wirklich mal gesehen haben muss. Immer entlang des gleichnamigen Wildflusses „Partnach“ führte uns der Weg durch dicht bewachsene grüne Wälder zu unserer Frühstücksrast der Bockhütte auf 1050 m. Wir stärkten uns mit leckerem Wurst- und Käsebrot, begossen unseren Start mit dem ersten Schlückchen Schnaps und brachen zum zweiten Abschnitt unserer Etappe auf. Immer weiter der Partnach folgend kamen wir aus der Baumgrenze und die ersten Gipfel entlang unseres Weges zeigten sich bei Sonnenlicht in voller Pracht. Zur Rheintalangerhütte, 1370 m, kennzeichnete sich der Weg gesäumt von Steinblümchen und immer lichter werdendem Wald. Während unserer Pause genossen wir die Sonnenstrahlen in vollen Zügen und tankten Kraft für den letzten Aufstieg zu unserem Nachtlager in der Knorrhütte auf 2052m. Der Weg wurde steil. Über Stock und Stein, loses Geröll und vorbei an großen Felsbrocken erreichten wir nun gegen frühen Nachmittag unsere Unterkunft. Nachdem die Zimmer bezogen waren, ließen wir den Abend bei einer sehr lustigen Unterhaltung ausklingen.

Alle ausgeschlafen und fit für den Tag machten wir uns gegen halb Acht auf zum zweiten Teil unserer Besteigung. Immer der Sonne entgegen liefen wir über das Zugspitzplatt in Richtung Bergstation Sonn-Alpin. Bis dahin hatten wir schon den ersten Schnee für dieses Jahr unter den Füßen.
Nach kurzer Orientierung, wo denn nun der Weg durchs Geröll her geht, ging es auch schon auf zum allerletzten Abschnitt. Schritt für Schritt und entlang an Drahtseilen kamen wir dem Gipfel näher. Kurz unterhalb des Plateaus überwältigte uns bereits der Blick über den Grat in Richtung Eibsee. Von da an konnte uns nichts mehr aufhalten. Gegen Mittag hatten wir den Gipfelsieg auf 2962 Höhe im Rucksack.

Streckendetails gesamt: 24,7 km - 2200 Hm - 9:25 Gehzeit

Manfred, Anette, Olaf, Jürgen, Armin, Andreas, Heike, Melek und Carina

 



   
   

[Home] [Der Club] [Veranstaltungen] [Ausschreibung] [Bilder-Archiv] [Feedback] [Anmeldungen] [E-Mail] [Gästebuch] [Download] [Links]

Last Update : 04.12.16 / webmaster@skiclub-flieden.de / © Copyright 2001