Bericht über die Jahreshauptversammlung vom 20.08.2021 

Am 20.08.2021 konnte die Jahreshauptversammlung des Skiclub Flieden nach der coronabedingt ausgefallenen Sitzung durchgeführt werden. Die Sitzung war sehr wichtig, da bereits im Jahr 2020 Neuwahlen hätten stattfinden müssen. 

Der 1. Vorsitzende, Dr. Andreas Betz, begrüßte alle Anwesenden und stellte die Beschlussfähigkeit fest und dass ordnungsgemäß eingeladen wurde. Er bedankte sich für das Erscheinen und bat um eine Schweigeminute für die Verstorbenen des Vereins.

Durch die Pandemie war Skifahren und auch Wettkämpfe in gewohnter Weise leider nicht möglich gewesen. Der RSC-Lauf 2020 und auch die Vereinsfahrten zum Skifahren oder aus geselligen Anläßen sind den Coronaregeln zum Opfer gefallen. Lediglich die Skigymnastik konnte zeitweise gemäß den vorgegebenen Coronaregeln durchgeführt werden. Auch die Jugendlichen der Dirt-Bike-Abteilung konnten in Kleingruppen an der Streckenführung arbeiten und ihrem Sport nachgehen. In Coronazeiten ist die Abteilung Dirtbike sogar auf z.Zt. 41 Mitglieder angewachsen und stellt nun 20 % der Vereinsmitglieder. Diese Entwicklung verdanken wir dem Einsatz von Tobias und Carina Scheich, die die jugendlichen betreuen. Von Ihnen wurde auch der Dirtbiketag in den Ferien für die Kinder der Gemeinde durchgeführt.  

Die letzte gesellige Veranstaltung war die Jahresabschlusswanderung im Dezember 2019 mit Abschluss im Emil. Erst jetzt im August 2021 konnte wieder mal ein Event stattfinden, eine gesellige E-Bike-Tour rund um Flieden mit Einkehr am Grashof. Diese Veranstaltung wurde gut angenommen.  

Dr. Betz beendete seinen Rückblick mit dem Hinweis, dass er und auch der zweite Vorsitzende, Josef Hartung, für die anstehende Neuwahl aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen. Beide haben über 20 Jahre den Verein geleitet und geprägt. Nun sei es Zeit Platz für Jüngere mit neuen Ideen zu machen. 

Sabine Elm berichtete über die Skigymnastik. Am 09.03.2020 war die letzte Skigymnastik vor Beginn der Pandemie. Von Ende Mai bis zum Beginn der Herbstferien mit Unterbrechung in den Sommerferien konnte die Skigymnastik im Freien durchgeführt werden. Dann ruhte der Betrieb wieder bis Mitte Juni. Seit 14. Juni 2021 läuft die Skigymnastik wieder mit steigender Teilnehmerzahl. 

Andreas Klause berichtete über die Aktivitäten der Laufgruppe. Aufgrund Corona ruhten die Aktivitäten der Abteilung weitgehend. Im Sommer begann man wieder mit einer kleinen Wanderung.
Bernhard Müller berichtete, dass auch in 2021 die RSC-Läufe nicht stattfinden werden. Auch für nächstes Jahr sind noch keine Planungen vorgenommen worden.

Andrea Scherer berichtete über die Abteilung Nordic-Walking. Viele Leute waren in der Pandemie in der Natur unterwegs. Auch die Langläufer kamen auf Ihre Kosten, Schnee gab es ja genug. Die LL-Loipe wurde nicht gespurt, da die Sicherheitsvorschriften (Windbruch) nicht einzuhalten gewesen wären.
Andrea Scherer sieht im kommenden Winter durchaus die Möglichkeit wieder einmal ein Langlaufwochenende in Oberhof anzugehen.  

Für die Dirtbike-Abteilung berichtete Tobias Scheich, dass sich eine ganze Gruppe Jugendlicher aus Rommerz angemeldet hat und unsere Anlage inzwischen auch überregional bekannt ist. Gastfahrer aus Hofbieber oder Fulda kommen, um sich unsere Strecken anzuschauen.
Die Neumitglieder, überwiegend im Alter von 9-12 Jahren, wurden angelernt und ans Dirt-Biken herangeführt. Schön ist auch dass sich auch die älteren Vereinsmitglieder wieder sehen lassen, mit denen vor 10 Jahren die Abteilung gegründet wurde. 12 Kinder und Jugendliche nahmen an der Ferienaktivwoche 2021 teil.
Im vergangenen Jahr haben die Mitglieder der Abteilung verschiedene Umbaumaßnahmen durchgeführt: ein neuer Startturm, Stabilisierung und Neubau der Sprunganlagen, Holzlagerplatz und vieles mehr. Die Streckenführungen wurde so optimiert, dass sie sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene interessant sind.

Nach dem ausführlichen Kassenbericht von Norbert Elm, die Vereinsfinanzen gestalten sich positiv dank niedriger Ausgaben im Coronajahr, und der Bestätigung durch die Kassenprüfer wurde der gesamte Vorstand entlastet. 

Dank im Vorfeld geführter Gespräche zur Vorstandsnachfolge gestaltete sich die Neuwahl des Vorstandes unproblematisch.

In der Sitzung wurde die bisherige 3. Vorsitzende, Carina Scheich, zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt. 2. Vorsitzender wurde Rainer Elm, der sein bisheriges Amt als Kulturwart nun auch als 2. Vorsitzender wahrnehmen wird.
Die weiteren Vorstandsmitglieder standen zur Wiederwahl zur Verfügung und wurden in ihrem Amt bestätigt. 

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:

Von links nach rechts: Schriftführerin Doris Betz, 2. Vorsitzender Rainer Elm, 1. Vorsitzende Carina Scheich, Kassierer Norbert Elm

Dem erweiterten Vorstand gehören zusätzlich an:

2. Kassiererin:               Anette Auth
Pressewart:                  Sabine Elm
Laufwarte:                    Andreas Klause und Bernhard Müller
Abt. Dirtbike:                Tobias Scheich
Abt. Nordic Walking:       Andrea Scherer

Die neue 1. Vorsitzende Carina Scheich ehrte die Mitglieder für 10 und 25 Jahre Vereinstreue und übergab eine Urkunde und Königreich-Gutscheine. 

Geehrt wurden für 

25 Jahre Vereinstreue:                       

Thomas Albinger 
Marion Elm
Thorsten Herbert
Edwin Larbig
Doris Leitschuh
Wolfgang Schäfer 

10 Jahre Vereinstreue:

Elke Elm
Petra Hillenbrand-Kunert
Diana Mannel
Renate Müller
Jonas Franke
Benedikt Iller
Jonas Panfil
Jan-Niklas Koch
Vincent Dickmanns
Felix Eck
Dominik Wolf
Leon Hartung

  

Rainer Elm stellte die Planung für die Skisaison 2021/2022 vor:

Im Dezember soll es wieder eine Saisoneröffnungsfahrt ins Zillertal geben. Diesmal als Selbstfahrereise geplant, da zu wenig Teilnehmer für einen Bus erwartet werden.

Ende Januar/Anfang Februar würden wir uns einer Fahrt des Reisebüro Happ anschließen wollen. Ein entsprechendes Angebot wird im Reisebüro noch eingeholt.

Unter den Anwesenden konnte kein ausreichendes Interesse an einer Ein-Tages-Skifahrt festgestellt werden, so dass in dieser Richtung auch nichts geplant wird.

 

Vorschlag: Frühschoppenwanderung am 29.08.2021 von Flieden nach Wallroth (7 km) in einen Bauern-Biergarten, Uhrzeit: 9:00 – 11:00 Uhr mit der Möglichkeit Wildspezialitäten zu essen.

Vorschlag: Dirt-Biken mit professionellem MTB-Trainer. Man sollte das Interesse bei den E-Bike-Fahrern, Erwachsenen abfragen sowie eine Ausschreibung für Kinder ab 9 Jahre.

Frage: Skibasar 2021?

Sofern es die Coronabedingungen ermöglichen, wird es wieder einen Skibasar geben.